Netzstabilisierung

© fotomek - Fotolia.com

Energieproduktion und Energieverbrauch müssen sich die Waage halten, um Stromnetze zu stabilisieren. Mit Power to Mobility nehmen wir je nach Situation Leistung bzw. Überschussenergie aus dem Netz, um somit für einen Stabilisierung zu sorgen.

Diese aufgenommene Energie wird in Wasserstoff und anschließend in EE-Methan gewandelt, kann somit gespeichert und bedarfsgerecht über das Erdgasnetz zu einem Energieverbraucher verteilt werden.

 

Solche Energieverbraucher können sein:

  • Erdgas-Blockheizkraftwerke zur Wärme- und Strom-Produktion
  • Heizanlagen von Wohnhäusern oder öffentlichen Gebäuden
  • Erdgasfahrzeuge (z.B. Busse für ÖPNV, LKW, PKW, Kehrmaschinen der Kommune)

Siehe auch: